KAPELLE ODER KIRCHE? 

Gemeindehaus

Unser Gemeindehaus ist eine Kirche, die aber Kapelle genannt wird. Als sie 1906 erbaut wurde, beschloss man, an der Vorderseite des Turmes keinen Namen, sondern einen Spruch aus der Bibel anzubringen. 


Bei öffentlichen Bekanntgaben sollte das Gotteshaus "Kirche" genannt werden. Dieser Beschluss wurde aber nie realisiert. Immer war die „Kirche“ die Kapelle der Baptisten.


Später wurde sie von der Öffentlichkeit einfach „Baptistenkapelle“ genannt und so heißt sie noch heute.

Realisiert wurde aber die Anbringung des Bibelverses am Turm: "Wir predigen den gekreuzigten Christus."

 



Nicht die erste Kapelle

 

Es war nicht die erste Kapelle, die die Planitzer Baptistengemeinde am 21. November 1906 einweihen konnte. 

Bereits im Jahr 1887, noch vor der Konstituierung als selbständige Gemeinde, baute sie eine Kapelle mit 350 Sitzplätzen.


Doch schon bald stellte sich heraus, dass die Kapelle zu klein war. Weihnachten 1904 wurden die Gemeindeglieder gebeten, möglichst nur an einem Gottesdienst teilzunehmen, da sonst der Platz nicht ausreichen würde.


Der Neubau wurde beschlossen und in nur acht Monaten Bauzeit fertiggestellt.



Gemeindezentrum - modern und hell


Das Gemeindezentrum ist im Jahr 2004 erweitert und erneuert worden. Neue funktionelle Räume sind entstanden.

Das Foyer mit der Garderobe verbindet die Räume des Neubaus mit dem Altbau und der Kapelle. 

Die große Glasfront an der Südseite lässt nicht nur das Licht in die Räume, sondern demonstriert auch die Offenheit der Gemeinde nach außen. 

Hervorzuheben ist auch die Tatsache, dass unsere Kapelle nun für Rollstuhlfahrer ohne jede Schwelle zu erreichen ist.