EHEMALIGE PASTOREN

Gemeindegeschichte

Insgesamt 14 Pastoren haben seit Gemeindegründung als hauptamtliche Mitarbeiter die Gemeinde geprägt und mitgestaltet. Einige möchten wir stellvertretend nennen.

Die Liste aller ehemaligen Pastoren kann hier gedownloadet werden.

 

Die Pastorenstellen wurden und werden übrigens nicht vom Staat finanziert, wie bspw. Pfarrer der Landeskirche,

sondern durch Spenden der Gemeindemitglieder.

 


Der Erste: August Mundhenk


Im Jahr 1885 wurde August Mundhenk als erster hauptamtlicher Pastor der Gemeinde berufen.

In seiner vierjährigen Dienstzeit zeichnete er u.a. die Pläne für die erste Kapelle,

die 1888 eingeweiht wurde.

In der Gemeinde tätig von 1885 - 1889.


Der Jüngste: Norbert Capek


Norbert Capek war nur 24 Jahre alt, als er 1894 Pastor der Gemeinde wurde.

Nach drei Jahren Dienst ging er in seine böhmische Heimat zurück.

In der Gemeinde tätig von 1894 - 1897.


Der am längsten gebliebene: Otto Krause


Auf 20 Jahre Dienstzeit als hauptamtlicher Pastor der Gemeinde kann Otto Krause verweisen.

In der Gemeinde tätig von 1931 - 1951.


Der flüchten musste: Roman Mattner


Weil sein Name bei den Russen auf einer Fahndungsliste stand (Namensgleichheit) musste er mit seiner Familie in den Westen Deutschlands flüchten.

In der Gemeinde tätig von 1951-1955.


Einer, der zurückkehrte: Hans - Dieter Johns


Hans - Dieter Johns war 18 Jahre lang Pastor in Planitz, bevor er im Jahr 1994 einen Pastorendienst in Luckenwalde antrat.

Jetzt wohnen er und seine Frau Brigitte wieder in der Nähe von Planitz und bereichert als "aktiver" Ruheständler unsere Gemeinde.

In der Gemeinde tätig von 1977-1995.


Der Letzte: Veit Praetorius


Als 36-Jähriger kam Veit Praetorius 1996 mit seiner Frau und drei Kindern nach Planitz,

um hier seine zweite Pastorenstelle anzutreten. Seit 2010 ist er Pastor in der Kreuzkirche Wiesenstraße in Norderstedt.

In der Gemeinde tätig von 1996 - 2010.